Kurz Info: Das Neue Dorf

Kurz- Info

1. Kurz-Form Das Neue Dorf

Bevorzugter Ort: 

in Deutschland

Art:

( Gutshof, Schloss , ehemalige klinische Einrichtung ,etc.)

Landgröße:

50-100 ha

Bewohnerzahl

150 bis 300

abgetrennter Wohnbereich für Dorfbewohner

Wohnformen:

Eigentumshäuser/ Reihenhäuser auf kleinen und großen Grundstücken Eigentumsappartements → (alles auf Pachtland) Mietwohnungen Mietwohngemeinschaften Bauwagenplatz

Öffentliche Einrichtungen:

Schule, Kindergarten, medizinische Versorgung (Pflege, Betreuung), Gemeinschaftsküche/Eßraum , Meditationshaus, Musikraum , Kunstraum , Hobbyraum, großer See / Schwimmbad

Gewerbebereich:

Schreinerei, Schmied, Kfz Werkstatt, etc. Bäckerei, Bio-Laden, Kunstgewerbeshop Café, Discothek, Kino ,Platz für Marktveranstaltungen, (alsPachtland oder zur Miete)

Landwirtschaft:

mit Permakultur,Humusaufbau Hühner, Pferde, Schafe, Ziegen, Kühe, Ackerbau, Gartenbau, etc.

Freizeiteinrichtung: 

Sportbereich für Volleyball, Schwimmen, Tennis, Fußball, etc. Seminar- Haus Bereich mit Naturmedizin, Therapie,Gruppen,Yoga,Massage,Sauna

Seminarhausbereich

mit Naturmedizin, Therapie, Gruppenarbeit, Yoga, Massage, Sauna etc.

2. Kurz-Form Einstieg

Einstieg als Bewohner für das neue Dorf

Einstiegsgespräch

schneller einstieg möglich innerhalb von 3 Monaten

ausführliche Ein- und Austrittsvereinbarung

Eintrittsgebühr – Genossenschaftsanteil ca. 15.000 € (zurück nach Austritt)

monatlicher Beitrag für Gemeinschaftsplätze

geringe monatliche Mithilfe

eigenständige Verantwortung für Lebenshaltungskosten (Ernährung, Miete, etc.)

einige Jobs vor Ort vorhanden (gegen Bezahlung)

 

3. Kurz Form Gesellschaftsstuktur

 

Für die Verwaltung des Dorfes ist eine Genossenschaft zuständig. Daneben wird es noch eine Stiftung und eventuel noch einen Verein geben.

Anfangsstruktur wird für die ersten 2 Jahre von einem kleinen Team genauestens festgelegt. Dies wird alles schriftlich dokumentiert.

Nach 2 Jahren können mit festgelegten Mehrheitsverhältnis von 75% , Änderungen von den Genossen durchgeführt werden.

Es wird verschiedene Gremien geben, die bestimmte Aufgaben im Dorf bearbeiten und die auch bis zu einem gewissen Grad Entscheidungen treffen können. Diese werden in bestimmten Abständen von den Bewohnern gewählt .

Jeder hat gleiches Stimmrecht, ob Eigentümer, Vorstand, Aufsichtsrat, Firmenbetreiber oder Bewohner.

Vorläufige Gremien sind z.B. Ethik, Landwirtschaft, Finanzen, Gewerbe, Bau, Rechtsabteilung.

Größere Entscheidungen(die genau definiert sind ) werden im Mehrheits- Prozentsatz von 75% von den Genossen abgestimmt.